Fördermöglichkeiten

Berufsförderung der Bundeswehr

Fördermöglichkeiten für Soldaten

Wehrpflichtige und Zeitsoldaten können am Ende und nach der Bundes­wehrlaufbahn für ihr späteres ziviles Berufsleben an beruflichen Bildungs­maßnahmen teilnehmen.

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) fördert die berufliche Aus- und Weiterbildung von aus der Bundeswehr ausscheidenden Zeit­soldaten zur gezielten Eingliederungen in das zivile Berufsleben.

 

Fördermodalitäten

Wie komme ich zur Förderung?
  • Die Initiative kommt in der Regel vom Berufsförderungsdienstes noch während Ihrer Soldatenkariere, an deren Anschluss eine berufliche Bildungsmaßnahmen folgen soll.
  • Bei Festlegung über die Art und Weise Ihrer beruflichen Eingliederung, erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Bildungsangebot, oftmals in Form einer Umschulung zur beruflichen Neu­orientierung.
  • Die Abrechnung erfolgt oft über Sie als Selbstzahler, wobei Sie Ihre Lehrgangs­kosten anteilig oder in voller Höhe beim Berufsförderungsdienst geltend machen und erstattet bekommen.

 

Welcher Personenkreis wird gefördert?

Zeitsoldaten der Bundeswehr/Beruf­soffiziere im fliegerischen Dienst mit besonderer Altersgrenze (BO41) am Ende oder nach der Bundeswehrzeit.

Welche Kosten werden übernommen?
  • Lehrgangskosten in Abhängigkeit der individuellen Kostenhöchstgrenzen in voller Höhe oder anteilig
  • Lehrgangskosten darüber hinaus müssen in Eigenleistung finanziert werden
weiterführende Informationen
spacer spacer